Bodenloser Käsekuchen mit Limettensaft (mit Grieß, Magerquark und ohne Mehl)

Sommer, Sonne, strahlender Sonnenschein… und richtig warm draussen. Dazu passt natürlich etwas Leichtes und Frisches zum (Eis-) Kaffee. Quark eignet sich hier also sehr gut. Was passt da besser als ein Käsekuchen? Natürlich etwas aufgepeppt 😉

Dazu braucht ihr folgende Zutaten:

6 Eier(M)
Prise Salz
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
70 g Weichweizengrieß
Halbe (!) Packung Vanillepuddingpulver
1 kg Magerquark
1 TL Rum
30-50 ml Limettensaft (gibts auch fertig, muss man nicht auspressen)
Runde Backform

Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen mit der Prise Salz. Ab in den Kühlschrank und kalt stellen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig rühren. Grieß und Puddingpulver mischen und zur Eigelbmasse dazugeben. Den Quark ebenso unterheben. Limettensaft unterrühren (abschmecken!!). Zum Schluss steif geschlagenes Eiweiß dazurühren bzw. unterheben und den Kuchenteig in eine Form füllen und glatt streichen. Es reicht diese mit Backpapier auszulegen, es gibt keinen weiteren Boden. Backen auf 160 Grad Umluft, ca. 70 Minuten.

Am Besten noch im Ofen auskühlen lassen. Der Kuchen schmeckt warm, wie auch Kühlschrank-kalt sehr lecker 🙂

2 Antworten auf „Bodenloser Käsekuchen mit Limettensaft (mit Grieß, Magerquark und ohne Mehl)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.